SVEN DECKER
saxophon klarinette komposition

//bio //projekte //unterwegs //CDs //galerie //infopaket //presse //links //kontakt
//news

Hallo liebe Leute und willkommen auf meiner Homepage.
Viel Spaß beim Stöbern.


17. Februar 2016
Das CD-Releasekonzert mit Filippa Gojo am 13.2. war unglaublich schön: tolles Publikum, super Atmosphäre und ein ausverkaufter Saal im Kölner Stadtgarten. Danke an alle, die diesen Abend zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.
Hier nun ein paar sehr schöne Fotos von Ninette Niemeyer


svendecker's CD-Releasekonzert Filippa Gojo und Sven Decker album on Photobucket



11. Dezember 2015
Die im Oktober aufgenommene Duo- CD "daheim" mit Filippa Gojo ist aus dem Presswerk eingetrudelt!!
Offizielles CD-Releasedatum ist der 1.1.2016. Ab heute kann die CD aber auch bereits bei uns beiden erworben werden.
Offizielles CD-Releasekonzert ist dann am 13.2.2016 im Kölner Stadtgarten!


Filippa singt echt unglaublich und spielt zudem noch Kalimba, Sansula und Shrutibox.
Klarinette, Bassklarinette, Melodica und Glockenspiel werden von mir bespielt.
Einen kleinen Trailer von Jana Heinlein und Martin von Mauschwitz aus dem Kölner LOFT vom 14.10.2015 gibt es hier:




17. Oktober 2015
Jana Heinlein hat unglaublich schöne Fotos vom Konzert mit Filippa und mir am Mittwoch im LOFT gemacht. Es war ein total schöner Abend! Danke an alle, die da waren!

Duo Filippa Gojo & Sven Decker
(Fotos: Jana Heinlein)

svendecker's Duo Filippa Gojo und Sven Decker album on Photobucket


Oktober 2015

Zwei besondere Konzerte stehen an:
Im Sommer habe ich Musik für ein Duo mit der wunderbaren Sängerin Filippa Gojo geschrieben.

Jetzt im Oktober kann man die Musik Live erleben und es wird dabei auch eine CD enstehen, die im Frühjahr 2016 veröffentlicht wird. Bin sehr gespannt und freue mich wahnsinnig.

Mi., 07. Oktober, 20:15 in Essen im Goethebunker in der Reihe "Betonmusik"
http://www.jazz-offensive-essen.de

Mi., 14. Oktober, 20:30 in Köln im LOFT (Live Recording!)
http://www.loftkoeln.de

Filippa Gojo: Gesang, Shrutibox, Kalimba, Sansula
Sven Decker: Bassklarinette, Klarinette, Melodica, Glockenspiel





Mut zur Emotion |

Filippa Gojo und Sven Decker auf Augenhöhe

Text & Fotos: Stefan Pieper für NRW Jazz

Essen, 12.10.2015 | Filippa Gojo hat in diesem Jahr den Neuen Deutschen Jazzpreis gewonnen und ist ebenso verdiente Preisträgerin eines Solistinnen-Preises. Auf ihrem Soloalbum „Vertraum“ hat sie ihre künstlerische Selbstfindung unbeirrt weiter getrieben.

Was die heute in Köln Lebende dort mit eigener Stimme zuzüglich diverser Instrumente kreiert, zeugt von Mut, Kreativität und künstlerischer Konsequenz. Die gestalterische Bandbreite ihrer Vokalkunst negiert dabei jede Rollenfestschreibung der heute in Köln Lebenden als „Sängerin“.

In Essen nun trat sie in einen Dialog mit dem Klarinettisten Sven Decker:
Leise und intim begeben sich beide gemeinsam auf Klangsuche, finden einander und formulieren Gegenpole. Es gibt keine Rollen oder Stereotypen: Filippa Gojos Stimme wird zum Instrument.
Sven Deckers melodische Linien auf den Klarinetten sind wie eine beredte Stimme. Das ist Berührung auf Augenhöhe.
Sven Deckers Spiel strahlt viel innere Ruhe aus, produziert aber auch Wendepunkte. Filippa Gojo arbeitet sich an melodischen Mustern und feingewebten Texturen ab.
Vor allem bleibt ihr Orgen so natürlich, so schwerelos bei allen, auch manchmal bizarren Vokalabenteuern.Verwehte liedhafte Elemente wirken kindlich und direkt, lösen sich zugleich spielerisch auf. Manchmal ist auch die Tonalität ein Spielfeld, welches man anarchisch verbiegt. Filippa Gojo leistet sich skurrillen Humor, erzählt Geschichten zu diesen Liedern und in diesen Liedern - die sie auch in der Mundart ihrer Heimat am Bodensee artikuliert. Manchmal bekommt alles eine rituelle Aura, wenn sie sich selbst auf der Skrutibox, einem indischen Harmonium oder auf einer Art Daumenklavier begleitet. Sven Decker spielt Läufe und Phrasen dazu, die all dies auch in richtigen Moment mit einer reflektierten gerne auch mal gegen den Strich gebürsteten Jazzidiomatik erden.
Die etwa zwei Meter dicken Stahlbetonmauern des Goethebunkers schützten diese ganze Skala aus innigen Emotionen und frei fließenden Ideen und boten das ideale Refugium dafür.
Die Jazzoffensive Essen bietet mit dieser neu ins Leben gerufenen „Betonmusik“ nun nach längerer Pause wieder eine eigene Reihe für kleine, experimentierfreudige Besetzungen auf.

Text und Fotos sind hier zu finden: Link

Eine weitere, schöne Konzertrezension unserer Premiere im Essener Goethebunker am 07.10. hat Sven Thielmann für die WAZ verfasst:

Poetische Pracht zwischen Betonwänden
Alles neu macht manchmal auch der Oktober. Jedenfalls für Jazz-Fans, denen die „Jazz Offensive Essen“ nun im Goethebunker eine weitere Konzertreihe namens „Betonmusik“ serviert. Die Premiere startete prompt mit ebensolcher, präsentierte sich das Duo “Filippa Gojo & Sven Decker“ doch erstmals live. Eine überzeugende Synthese aus filigraner Vokalkunst und delikaten Klarinettenklängen.

Obschon beide Musiker seit langem in Köln leben, trafen sie erst vor drei Monaten musikalisch aufeinander. Eine Begegnung mit glücklichen Folgen, denn die aus Bregenz stammende Sängerin und der im Saarland geborene Bläser ergänzen einander perfekt, wie sich im gut besuchten Goethebunker zeigte. Zarteste Klarinetten-Melodien verwoben sich da mit meist sprachloser Stimm-Akrobatik über sonoren Bordun-Tönen einer indischen Shrutibox (eine Art Miniatur-Harmonium) oder dem stillen Geklimper einer afrikanischen Kalimba zu kammermusikalischen Gespinsten von betörender Schönheit. Die Filippa Gojo gelegentlich Megaphon-verzerrt gewitzt aufrauhte, dezent begleitet von Sven Decker auch an Melodika und Glockenspiel.

Als die charmante Sängerin obendrein in heimischem Dialekt solierte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Keine Frage, da blühte Kammer-Jazz in kaltem Beton in poetischer Pracht, erlebte man beglückt ein neues Traum-Duo mit vielversprechender Zukunft.
(Sven Thielmann, WAZ am 09.10.2015)



August 2015


(Foto: Jana Heinlein)


Im Sommer war ich mit dem Thomas Bracht Trio und Nils Wogram im Studio.
CD geht bald ins Presswerk und wird im Frühjahr 2016 erscheinen. Tolle Musik!
Bin sehr gespannt und freue mich schon drauf!


Juli 2015

Es entstanden gerade viele neue Kompositionen für ein neues Projekt (Duo) mit der wunderbaren Filippa Gojo. Zu hören im Herbst! Mehr dazu dann auch an dieser Stelle.

Filippa Gojo: Gesang, Shrutibox, Kalimba, Sansula
Sven Decker: Bassklarinette, Klarinette, Melodica, Glockenspiel

www.filippagojo.de



30.01.2015
Presse:
hier nun die ersten Besprechungen meiner aktuellen CD "Sepia" (Auszüge)

“…ein Ganzes und in sich abgeschlossenes Werk…”
“…Der Rahmen umspannt hemmungslose Energie bis zur Empfindungsgabe die schon berührend ist…”
“…herrliche Schönheit und Reife…”
“…Ein Spektrum an Klangfarben wie ein Bilderreigen….”
 (Kurt Rade,Virgin Jazz Face)

-----------------------------------------

“...behutsam steigernde Exerzitien…”
“…das transparente Spiel der drei Musiker weist jedenfalls so viele Ecken, Kanten und überraschende Wendungen auf, dass es immer spannend bleibt…”
(Rolf Thomas, Jazzthing)

-----------------------------------------

“...Reduktion an Klangdichte bei gleichzeitig maximaler Intensität und Transparenz in der Gestaltung melodischer und kompositorischer Stilmittel…”
“…immer reduziert auf das Wesentliche im Vertrauen auf die offenliegende Kraft der nicht gespielten Noten: Weniger ist mehr.”
(Tobias Böcker, Jazzpodium)

----------------------------------------

“…mitreißende klangliche und emotionale Dichte…”
“…filigrane Momente…”
(Stefan Uhrmacher, SZ)

 ---------------------------------------

“…virtuos-expressive Elegie…”
“…charakterstarke Klangprosa…”
(Hans- Dieter Grünefeld, Hifi& Records)



28.09.2014



Große Freude:

Am 1. Okober ´14 wurde meine neue CD auf GREEN DEER MUSIC veröffentlicht:

Sven Decker's TRANSPARENCY: Sepia
Sven Decker – Tenorsaxophon, Bassklar., Klar., Melodica, Komposition
Akeo Nowak - Kontrabass
Etienne Nillesen - Schlagzeug

aufgenommen von Christian Heck am 27.04.2014 im LOFT/Köln
gemischt und gemastert im Mai und Juni 2014 von Markus Braun
Filmstills: Jana Heinlein (www.janaheinlein.viewbook.com)
Artwork: Katrin Scherer





LIVE:
(Filmography: Jana Heinlein)



09.06.2014
Jana Heinlein hat wunderbare FilmStills und Videos vom TRANSPARENCY- Konzert Ende April im LOFT angefertigt!

Aber schaut selbst:

svendecker's Sven Deckers TRANSPARENCY Sepia album on Photobucket


Danke Jana für Deine Inspiration!!


Und hier der Link zu den Live- Videos von TRANSPARENCY:
(Live aufgenommen von Christian Heck, gemischt von Markus Braun)
Dank an Christian und Markus für den transparenten Sound ;-) !!

Die neue CD wird im Herbst unter dem Titel "Sepia" erscheinen!
Mehr dazu an dieser Stelle!


20.05.2014
Unter folgendem Link ist die Musik verschiedenster Bands von mir zu hören:

https://soundcloud.com/svedeck

Schaut gerne mal vorbei!


01.04.2014
Im vergangenen Sommer habe ich Musik für eine neue Band geschrieben:
Transparency
Matthias Akeo Nowak- bass
Etienne Nillesen- drums
Sven Decker- tenorsax, clarinet, bassclar., glockenspiel, melodica, comp.
Ich freue mich schon jetzt die Musik bald zum ersten Mal auf die Bühne zu bringen:
Sonntag, 27.4. um 20h30 im Kölner Loft

Kommt doch vorbei!!!
Gefilmt wird das Konzert von der wunderbaren Jana Heinlein.


03.01.2014
Feinkost Decker stellt die neue CD "Second Crack" vor!!!





Wo: ini- Art- Festival Saarbrücken im TiV (Theater im Viertel), Landwehrplatz 2
Wann: Samstag, 11.01.2014 ab 20h
Feinkost Decker:
Sven Decker: Tenorsaxophon, Klarinette, Bassklarinette, Melodika, Komposition
Katrin Scherer: Altsaxophon, Baritonsaxophon, Flöte, Melodika
Stefan Scheib: Kontrabass
Christoph Hillmann: Schlagzeug, Udu



27.10.2013
Ohne 4 gespielt drei "Time Trial" auf kleiner Tour im November:

Sa., 09.11. Dresden/ Pohrsdorf “Saxstall”, 17h
So., 10.11. Köln “ABS“ (Real-Live-Jazz), 19h30
Mo., 11.11. Moers “Schloßtheater” in der Reihe “musikalisches Gewächshaus”, 19h30
Di., 12.11. Düsseldorf, “Mallet-Institute” (feat. Matthias Goebel - p,vibes), 20h
Mi., 13.11. Rheinberg, “Alte Kellnerei“, 20h

07.03.2013
MOERS-FESTIVAL 2013!!

Katrin Scherer´s THE BLISS spielt am So., den 19. Mai 2013 um 15h auf dem moers-festival!
THE BLISS sind Katrin Scherer, John- Dennis Renken, Andreas Wahl, Sebastian Räther, Christian Thomé und ich.
Freue mich total, auf diesem großartigen Festival spielen zu können.

Hier das komplette Programm: moers-festival 2013

HIER gibt es die Tickets!!!!


GROßARTIG war es!



Foto: Kurt Rade

01.04.2013
FINALE NEUER DEUTSCHER JAZZPREIS MANNHEIM 2013!

Ohne 4 gespielt drei stand im Finale des "Neuer Deutscher Jazzpreis 2013"!!
(Katrin Scherer, Bernd Oezsevim, Sven Decker) und belegte einen tollen 2. Platz!!!

Herzlichsten Glückwunsch an die Siegerband "Hütte"! Tolle Musiker, nette Kollegen und fantastische Band! Den 3. Rang belegte eine ebenfalls klasse Band aus Berlin: "Günter Adler"

Herzlichen dank an das großartige Publikum, die ehrenamtlichen Helfer vor Ort, die IG Jazz im Rhein- Neckar- Raum e.V. und den diesjährigen Kurator Louis Sclavis!

Hier ein Bericht und ein Audiokommentar von Julia Neupert: Neuer Deutscher Jazzpreis Mannheim 2013

Dezember 2012
FEINKOST DECKER "SECOND CRACK": VERÖFFENTLICHUNG IM MÄRZ 2013 AUF GREEN DEER MUSIC (GDM 06)




Sven Decker: Tenorsaxophon, Klarinette, Bassklarinette, Melodika, Komposition
Katrin Scherer: Altsaxophon, Baritonsaxophon, Flöte, Melodika
Stefan Scheib: Kontrabass
Christoph Hillmann: Schlagzeug, Udu

hier weitere Infos und Pressetexte zu Feinkost Decker: www.feinkost-decker.de

Presseauszüge der aktuellen CD "Second Crack":

“… hochkomprimierten klanglichen Pretiosen…”
“… schiere Kraft des Ausdrucks…”
“… verschmitzte Humor der Struktur…”
“… strotzt vor musikalischer Fantasie, überraschenden Wendungen und feinsinnigen Nuancen. Zuhören! Genießen!…”
(Stefan Hentz, Jazzthing April/ Mai 2013)
“… betreiben mit viel Witz lebendige Klangforschung…”
“… unerwarteter Wendungen und fintenreicher Dialoge…”
“… herzerfrischender Improvisationsfreude…”
“… Abwechslungsreichtum in Instrumentierung und im Zusammenspiel…”
“… macht den Besuch von Feinkost Decker zu einem Erlebnis…”
(Rolf Thomas, Jazzthetik März/ April 2013, 4 Sterne)
“… eine faszinierende Ausdruckstiefe…”
(Sven Thielmann, hifi& records 2/2013)
“… geschmackvolle Soundkreationen und besonders ausgewählte Gaumenfreuden für das Ohr…”
“… berührendes Tonmaterial…”
“… körnig, locker, wohlschmeckend…“
(Klaus Hübner, Jazzpodium März 2013)
“… sinnenfreudiger Hörgenuss garantiert…”
(Stefan Uhrmacher, SZ, 4 Sterne)



Januar 2012

Sie ist da, die neue CD des Trios Ohne 4 gespielt drei: "Time Trial"



10 brandneue Kompositionen werden im März auf GREEN DEER MUSIC veröffentlicht! (GDM 05)

Katrin Scherer: Alt- & Baritonsaxophon, Melodica, Glockenspiel
Sven Decker: Tenorsaxophon, Klarinette, Bassklarinette
Bernd Oezsevim: Schlagzeug

Es macht uns großen Spaß, die aktuelle Musik live zu spielen.

November 2011

Geschafft! Die 10 neuen Stücke der nächsten Ohne 4 gespielt drei- CD sind im Kasten und auch bereits gemischt. Aufgenommen haben wir bei und mit Markus Braun in Köln, unserem Freund und seit vielen Jahren bereits geschätzten Tontechniker. Die Ver- öffentlichung ist für Frühjahr 2012 geplant.
Unter folgendem Link können übrigens sämtliche Veröffentlichungen von Katrin Scherer und mir erworben werden (also: Feinkost Decker, U.F.O., Ohne 4 gespielt drei und The Bliss):
http://www.cdbaby.com/all/greendeer


September 2011

Ohne 4 gespielt drei arbeitet momentan an einem neuen Programm; etwas jazziger und ohne Elektronik. Im Sept.und Okt. stellen wir die neue Musik in ein paar Konzerten vor und im November gehen wir endlich wieder ins Studio, um unsere neue CD zu produzieren. Reichlich Saxophone und Klarinetten und Schlagzeug werden wieder zu hören sein.Wir freuen uns drauf und sind sehr gespannt
Erste musikalische Eindrücke gibts in den folgenden Videos, welche am 6.9. beim Konzert im legendären Wuppertaler ORT aufgezeichnet wurden:

Ohne 4 gespielt drei "Up & Download" (comp. Sven Decker)


Ohne 4 gespielt drei "Apfel z" (comp. Sven Decker)

Ohne 4 gespielt drei "No.2" (comp. Katrin Scherer)




Feinkost Decker war im Oktober dieses Jahres im Studio. 9 brandneue Stücke wurden eingespielt und werden im Frühjahr 2013 auf der CD "Second Crack"veröffentlicht! Mit dabei sind wieder Katrin Scherer an der Querflöte, dem Alt- und Baritonsax, Stefan Scheib am Kontrabass, Christoph Hillmann an Drumset, Udu und Dholak sowie ich an Tenorsax, Klarinette und Bassklarinette. Ich freue mich wirklich sehr!
Musikalische Vorabeindrücke gibt es hier: Musik Feinkost Decker
Und es gibt eine neue Internetpräsenz: www.feinkost-decker.de

Januar 2011

Video Katrin Scherer´s THE BLISS "Low Veld" comp. K. Scherer (Lantaren/ Venster Rotterdam)


Dezember 2010 (NL- Ruhr Kitchen)

Konzerte Spinifex Tuba Band (NL) meets Katrin Scherer´s THE BLISS (D)
Di., 07.12. 2010, 19h30 Consol Theater Gelsenkirchen (GEjazzt e.V.)
Mi., 08.12. 2010, 21h OT 301 Amsterdam (Trytone NL)
Fr., 10.12. 2010, 20h30 Lantaren/ Venster Rotterdam (NL)

Katrin Scherer- as,fl // Sven Decker- ts, cl, bcl // John Dennis Renken- tp //
Andreas Wahl- git. // Sebastian Räther- b // Christian Thomé- dr //
Tobias Klein- as, bcl // Ned McGowan- fl // Gijs Levelt- tp // Joost Buis- tb //
Theo van Tol- accord. // Axel Schappert- tuba, tb Pascal Rousseau- tuba //
Gerri Jäger- dr //


So., 28.11. 2010, 20h Konzert Essen, Zeche Carl (Kaue)

1. Set: Grubenklang- Orchester

2. Set: Grubenklang-Orchester meets Jazz Offensive Essen e.V.
(Kompositionen/Uraufführung von Katrin Scherer und Sven Decker)

Grubenklang Orchester:
Georg Graewe - piano, comp- //
Thomas Berghammer – tp // Sebastiano Tramontana – tb // Melvyn Poore –
tuba // Theo Jörgensmann – cl // Frank Gratkowski -as, cl // Tobias Delius – ts
// Eckard Koltermann - bs, bcl // Martin Siewert – guitars // John Lindberg – db
// Dieter Manderscheid – db // Michael Vatcher - drums, vibrafon //
Achim Kraemer – dr

JOE-Musiker:
Katrin Scherer- saxes, cl, comp.// Sven Decker- saxes, cl, comp.//
Andreas Wahl- git.// Simon Camatta- dr // Marc Brenken- p //
John Dennis Renken- tp // Daniel Brandl- cello //


März 2010
Veröffentlichung der 4. Produktion auf GREEN DEER MUSIC
Das neue Sextet von Katrin Scherer THE BLISS (GDM 04) mit
Katrin Scherer_ altosax, fl., comp.
John Dennis Renken_ trp.
Sven Decker_ tenorsax., cl., bcl.
Andreas Wahl_ git.
Sebastian Räther_b
Christian Thomé_ dr, glockenspiel

Mo, 18.10.2010
Ohne 4 gespielt drei "A40" zu Gast in Eindhoven (NL), Café Wilhelmina
Fotos: Baptist Clauwens




Katrin Scherer- Altsaxophon, Baritonsaxophon, Melodika, Glockenspiel, Elektr., Komp.
Bernd Oezsevim- Schlagzeug, Perkussion
Sven Decker- Tenorsaxophon, Klarinette, Bassklarinette, Elektr., Komp.

Mi, 09.12.2009
Konzertförderung für Katrin Scherer durch den Landesmusikrat für Konzerte mit
Werken von Komponistinnen aus NRW.
In diesem Rahmen wird Katrin ein neues Ensemble - THE BLISS - präsentieren und Ihre
neue Kompositionen vorstellen.

THE BLISS:
Katrin Scherer - Altsaxophon, Flöte, Komposition
John-Dennis Renken - Trompete
Sven Decker - Klarinette, Bassklarinette, Tenorsaxophon
Andreas Wahl - E-Gitarre, Acoustic Gitarre
Sebastian Räther - Kontrabass
Christian Thomé - Schlagzeug, Glockenspiel

Termine:
Fr., 11. Dezember, Loft, Köln, 20h30
Sa., 12.Dezember, Bunker Ulmenwall, Bielefeld, 20h30
So, 31. Januar 2010, Stadtgarten Köln, 20h30

Hier ein paar Fotos von Tina Erhart, aufgenommen im Bunker Ulmenwall

Di, 24.11.2009
hier ein paar Fotos der jazzplayseurope Konzerte; hier in Wroclaw vom 21.11.2009